Langer Tag der Bücher

 

Am Sonntag, dem 19. Februar 2017 von 11 bis 21 Uhr ist es wieder Lese- und Zuhörzeit: Der 14. Lange Tag der Bücher präsentiert wichtige Neuerscheinungen der Frankfurter Publikumsverlage bei freiem Eintritt. Seit 2004 laden die literarischen Verlage der Stadt Frankfurt an einem Sonntag im Frühjahr alle Buchfreunde zu einem konzertierten Lesetag. Von 11 bis 21 Uhr präsentieren Schriftsteller im Gespräch mit Moderatoren, Lektoren und Verlegern ihre Werke, signieren die Bücher und stehen bereit zur Begegnung mit den Lesern. Der Lange Tag der Bücher bietet die Gelegenheit, das vielseitige Haus am Dom zu erforschen: Neben dem „Novitäten-Balkon“ und einem großen Büchertisch gibt es zum 9. Mal auch wieder den beliebten Bouquinistenmarkt mit gebrauchten Büchern.

Sonntag, 19. Februar 2017, 11 bis 21 Uhr

DER LANGE TAG DER BÜCHER
10 Verlage – 10 Lesungen – 10 Gespräche
Großer Bouquinistenmarkt im Foyer


11 Uhr Henrich Editionen: Bernd Heidenreich und Wolfgang Bunzel stellen den Sammelband Die Brentanos vor und sprechen über Bettine Brentano.
Moderation: Hans Sarkovicz (hr2-kultur)

12 Uhr Stroemfeld: Wolfram Groddeck stellt den ersten Band der Abt. VI, Mikrogramme der Kritischen-Walser-Ausgabe (KWA) vor.
Moderation: Harry Oberländer

13 Uhr S. Fischer: Frido Mann und Christine Mann präsentieren Es werde Licht! Die Einheit von Geist und Materie in der Quantenphysik
Moderation: Alexander Roesler (Lektor S. Fischer)

14 Uhr Axel Dielmann Verlag: Lyrik-Collage mit Judith Hennemann, Bernd Stickelmann, Olaf Velte und Ewart Reder
Moderation: Axel Dielmann (Verleger)

15 Uhr Societäts Verlag: Die Frankfurter Autorin Sonja Rudorf stellt ihren neuen Psycho-Thriller Alleingang vor.
Moderation: Lothar Ruske (Organisator von Literaturveranstaltungen)

16 Uhr Weissbooks: Martin Wimmer liest aus seinem Erstling Ich bin der neue Hilmar aber trauriger als Townes
Moderation: Robin Schmerer (Verlag)

17 Uhr Edition Büchergilde: Der iranische Exilliterat und Berliner Buchhändler Abbas Maroufi stellt seinen Roman Fereydun hatte drei Söhne zur Islamischen Revolution vor.
Moderation: Anita Djafari (Litprom)

18 Uhr Michason & May: Sonja Baums Roman Am Tresen lauert die Gefahr spielt mit den Techniken des Romanschreibens.
Moderation: Michael Hohmann (Romanfabrik)

19 Uhr FVA: Peter Zingler liest aus Im Tunnel und der für das Frühjahr angekündigten Fortsetzung.
Moderation: Joachim Unseld (Verleger)

20 Uhr Verlag der Autoren: Spoken-Word-Autor Guy Krneta aus Basel stellt, verstärkt durch den Kontrabassisten Michael Pfeuti, die Sprechtexte Stottern und Poltern vor.
Moderation: Thomas Maagh (Verlag der Autoren)

Konzept und Umsetzung: Florian Koch
Ort: Haus am Dom
Eintritt frei


Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Soziale Netzwerke      
Haus am Dom
Domplatz 3
D 60311 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 80087180