hr-Sinfonieorchester

Das hr-Sinfonieorchester genießt heute weltweit einen exzellenten Ruf und ist ein erfolgreicher Botschafter für Frankfurt, Hessen, Deutschland und für den Hessischen Rundfunk. Ein breites stilistisches Repertoire, vielfältige Konzert- und CD-Produktionen, Experimente und Entdeckungen im Bereich Neuer und Alter Musik und die Zusammenarbeit mit hochkarätigen Dirigenten und Solisten gehören ebenso selbstverständlich zu seiner künstlerischen Arbeit wie zahlreiche Kinder- und Jugendprojekte.

Hans Rosbaud setzte als erster Dirigent des Orchesters ab 1929 entscheidende Akzente in der Pflege der musikalischen Tradition wie der zeitgenössischen Musik. Nach dem Krieg engagierten sich Kurt Schröder und Winfried Zillig zunächst für den Wiederaufbau des Orchesters und sorgten für ein breitgefächertes Repertoire. Unter Dean Dixon, Eliahu Inbal, Dmitrij Kitajenko, Hugh Wolff und Paavo Järvi, dem heutigen »Conductor Laureate« des hr-Sinfonieorchesters, feierte das Ensemble in den folgenden Jahrzehnten international große Erfolge. Seit der Spielzeit 2014/15 ist Andrés Orozco-Estrada Chefdirigent des Orchesters.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
hr-Sinfonieorchester
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main