"TRANSURBAN Urban Art Archiv" vom 11. bis 29. August 2018 im Kunstverein Familie Montez

 

Das TRANSURBAN Urban Art Archiv geht im Sommer auf große Städtetour.

Dabei besucht TRANSURBAN Frankfurt, Antwerpen und Amsterdam. Was in 2017 im Rahmen von TRANSURBAN in sechs Städten der Metropolregionen Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet seinen Anfang nahm, geht nun auf eine überregionale Forschungsreise, um an weiteren Standorten urbane Kunst zu dokumentieren und zu sammeln. Gemeinsam mit Teilnehmern und Besuchern soll geforscht, diskutiert und erkundet werden. Es soll untersucht werden, was Urban Art ist, was sie im Kern ausmacht und wie sich ihr Verhältnis zu weiteren urbanen Disziplinen, Stadtraum und Hochkultur beschreiben lässt. Dafür präsentiert TRANSURBAN in drei Städten ein 3-monatiges Programm bestehend aus Stadtgesprächen, Erkundungstouren, Happenings zu Kunst und Musik im öffentlichen Raum.

Um den sich ständig ändernden Bestand an Urban Art zu dokumentieren und zu katalogisieren, baut TRANSURBAN eine interaktive, räumlich-strukturierte Datenbank auf. Als Anlaufstelle und Sammelpunkt reist ein Archivcontainer durch die Projektstädte. Hier finden die Besucher Informationen sowie Literatur zum Thema. Im digitalen Archiv werden Veröffentlichungen und Institutionen, sowie umfangreiche Datensätze zu den Künstler_innen und Kunstwerken gespeichert, um Informationen zu urbaner Kunst zu sichern und systematisch zugänglich zu machen. Dabei ist das Archiv als ein Labor zu verstehen, das zur Stadterforschung einlädt und der Frage nach geht was Urban Art ist, ausmacht und welche künstlerischen Postionen Teil von ihr sind.

PROGRAMM IN FRANKFURT

Opening, 11.08.2018

14 Uhr Live-Painting Archivcontainer mit Il-Jin Atem Choi, Kunstverein Familie Montez

16 Uhr Grußworte von Dr. Heike Döll-König (Geschäftsführerin des Tourismus NRW e.V.), Dr. Jessica Beebone (Leitung Kunst im öffentlichen Raum, Kulturamt Stadt Frankfurt), Georg Barringhaus (Projektkoordination TRANSURBAN, artrmx e.V.) & Einweisung ins Archiv

Urban Art Archiv, 11.-27.08

13-19 Uhr Dienstag bis Sonntag, Kunstverein Familie Montez, Honsellstraße 7

Stadtgespräch “Urban Art Today”, 16.08.2018

19 Uhr Podiumsgäste: Matthias Ulrich (Schirn Kunsthalle Frankfurt), Robert Kaltenhäuser (Museum für visuelle Dissidenz, Zugriff!), Oguz Sen (bildender Künstler), Moderation: Prof. Dr. Ilaria Hoppe (Katholische Privatuniversität Linz)

Weekend Special, 18.08.2018

14 Uhr Live-Painting von POMESONE und dublab Community Online-Radio u.a. mit Joscha Creutzfeldt, Pedo Knopp

14 Uhr bis 22 Uhr Musik & Kunst, Kaffee & Kuchen im Aussenbereich des Kunstvereins Familie Montez
FM Aether (MMODEMM)
Joscha Creutzfeldt (dublab)
Luzi Gehrisch
Lydia Schmidt (unbreakmyheart)
Moritz M (dublab)
Pedo Knopp (Trust Your Audience / LAZY. Frankfurt)
RE:BOOT

Stadterkundungstouren (Workshop), 19.08. & 26.08.2018

15-18 Uhr Startpunkt: Archivcontainer @KVFM, gemeinsame Feldforschung, Dokumentation, Archivpflege; Anmeldung via info@trans-urban.de

Stadtführungen Kunst im öffentlichen Raum heute, von der Skulptur zum Graffiti 22.08. & 29.08.2018

19 Uhr mit Dr. Jessica Beebone (Kulturamt Stadt Frankfurt) und Guido Zimmerman (nur 22.08.), Anmeldung via info@trans-urban.de, Fahrrad erforderlich. Teilnehmerzahl begrenzt

Zurück  |  Drucken  |  Versenden