Auszeichnung für Schopenhauer-Ausstellung

 

Der Art Directors Club hat bei seinem Gipfeltreffen am Wochenende in Frankfurt die Ausstellung Was die Welt bewegt – Arthur Schopenhauer in Frankfurt des Instituts für Stadtgeschichte mit dem "Silbernen Nagel" in der Kategorie "Kommunikation im Raum" ausgezeichnet. Ein Goldener Nagel wurde in dieser Kategorie nicht vergeben.

Die Auszeichnung für die zum 150. Todestag des Frankfurter Philosophen gezeigte Schau ging an das Institut selbst sowie an das das mit der räumlichen Konzeption und Gestaltung beauftragte Atelier Markgraph. Dem Frankfurter Kreativbüro gelang es mit einer abwechslungsreichen Präsentation, die Philosophie Schopenhauers lebendig und anschaulich zu inszenieren.

Institut für Stadtgeschichte und Atelier Markgraph wurden damit bereits zum zweiten Mal für gemeinsame Projekte ausgezeichnet. Auch die Ausstellung "Die Kaisermacher" (2006) war vom ADC prämiert worden.

© Presse- und Informationsamt der Stadt Frankfurt am Main

Zurück  |  Drucken  |  Versenden