Frankfurter Premieren

 

Die Reihe Frankfurter Premieren stellt jüngst erschienene Romane von Frankfurter Autorinnen und Autoren oder Novitäten aus Frankfurter Verlagen vor. Sie gibt einen Eindruck von dem, was in Frankfurt an literarischen Werken geschrieben und publiziert wird. Die Veranstaltungen finden entweder in den Räumen der Historischen Villa Metzler oder der AusstellungsHalle 1A statt. Im Anschluss an die einstündige Lesung kann und soll bei einem Glas Wein das Gehörte diskutiert werden, dieser Saloncharakter ist integraler Bestandteil der Frankfurter Premieren. Dass der Schwerpunkt auf Neuerscheinungen aus Frankfurt liegt, schließt interessante Ausnahmen von der Regel nicht aus.

Montag, 27. Mai, 19.30 Uhr
Ulf Erdmann Ziegler „Die Erfindung des Westens. Eine deutsche Geschichte mit Will McBride“

Moderation: Jan Wilm
Ort: Ausstellungshalle 1A
Eintritt: 7,- / 5,- / 3,-

Donnerstag, 6. Juni, 19.30 Uhr

Jürgen Kaube „Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?“
Ort: Historische Villa Metzler
Eintritt: 7,- / 5,- / 3,-

Montag, 17. Juni, 19.30 Uhr
Andreas Maier „Die Familie“
Moderation: Sonja Vandenrath

Ort: AusstellungsHalle 1A
Eintritt: 7,- / 5,- / 3,-

 

Zurück  |  Drucken  |  Versenden