Frankfurter Premieren

 

Die Reihe Frankfurter Premieren stellt jüngst erschienene Romane von Frankfurter Autorinnen und Autoren oder Novitäten aus Frankfurter Verlagen vor. Sie gibt einen Eindruck von dem, was in Frankfurt an literarischen Werken geschrieben und publiziert wird. Die Veranstaltungen finden entweder in den Räumen der Historischen Villa Metzler oder der AusstellungsHalle 1A statt. Im Anschluss an die einstündige Lesung kann und soll bei einem Glas Wein das Gehörte diskutiert werden, dieser Saloncharakter ist integraler Bestandteil der Frankfurter Premieren. Dass der Schwerpunkt auf Neuerscheinungen aus Frankfurt liegt, schließt interessante Ausnahmen von der Regel nicht aus.

Freitag, 5. Oktober, 19.30 Uhr
Christian Metz „Poetisch denken. Die Lyrik der Gegenwart“
Moderation: Gregor Dotzauer (Tagesspiegel)

Das Gedicht feiert eine fröhliche Wiederkehr. Es besticht durch Klugheit, Witz und Formenreichtum. Seine ästhetische Avanciertheit kündet von einem Formenbewusstsein und einer theoretischen Durchdringung, die es in sich hat. Christian Metz beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit Gegenwartslyrik und ihrer Poetik. "Poetisch denken" ist das Buch zum zeitgenössischen Gedicht.

Der Literaturwissenschaftler Christian Metz war lange wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik an der Goethe-Universität Frankfurt und Literaturkritiker für die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Nach seiner Rückkehr von der Cornell University Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an der LMU in München. Er promovierte zur "Narratologie der Liebe" und habilitierte zum Thema "Kitzel. Studien zur Kultur einer menschlichen Empfindung". Gregor Dotzauer ist seit 1999 Literaturredakteur beim Tagesspiegel. 2009 erhielt er den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik.

Veranstalter: Kulturamt Frankfurt am Main in Kooperation mit Ausstellungshalle 1a

Ort: Ausstellungshalle 1A
Eintritt: 5,- / 3,- (Kartenreservierung unter 069-212 38818 (Kulturamt), Restkarten an der Abendkasse)

 



 

Zurück  |  Drucken  |  Versenden