"Eden" vom 7. September bis 13. Oktober 2018 in der Galerie Andreas Greulich

 

In Sebastian Meschenmosers Ausstellung „Eden“ geht es um die Illusion der Wirklichkeit. Felsen erinnern an Faltenwürfevon Stoff und die stammartigen Gewächse gleichen Papprollen. Dies lässt die Umgebung in den Gemälden irreal und nicht einortbar erscheinen. Das Atelier dient als Experimentalplattform, die als solche in den Bildern erfahrbar bleibt. Die Darstellungen mäandern zwischen Ateliersettings und Weltraumbildern.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Galerie Greulich
Fahrgasse 22
D 60311 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 29728792