Forschungsteilnehmer gesucht: Max-Planck-Institut untersucht emotionale Reaktionen auf Filme

 

Am Donnerstag, 18.7. (16:30 und 20 Uhr) und Freitag, 19.07. (16:30 und 20 Uhr) können sich Filminteressierte im ArtLab (Grüneburgweg 14) des Max-Planck-Instituts einfinden, um an einer Studie teilzunehmen, welche die emotionalen Reaktionen auf Filme empirisch untersucht, u.a. mittels Messverfahren wie Atmungstiefe, Hautleitwert und Gesichtsmuskelaktivität.
Eine Anmeldung unter Angabe des Wunschtermins ist notwendig.

Was:

Kurzfilmscreenings an vier Terminen im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik. Die Filmzuschauer sind gleichzeitig Teilnehmer einer wissenschaftlichen Studie, die emotionale Reaktionen u. a. mittels Messverfahren wie Atmungstiefe, Hautleitwert und Gesichtsmuskelaktivität empirisch untersucht.

Wann:

Donnerstag, 18.7., 16:30 Uhr und 20 Uhr
Freitag, 19.07., 16:30 Uhr und 20 Uhr.

Eine Veranstaltung dauert etwa 3 Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter Angabe des Wunschtermins an shorts.prj@ae.mpg.de.

Wo:

Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik
ArtLab
Grüneburgweg 14
60322 Frankfurt am Main

 

Hier finden Sie die Beschreibung der Veranstaltungen auf der Institutts-Website, inkl. einer Liste der Kurzfilme: https://www.aesthetics.mpg.de/institut/veranstaltungen/veranstaltung/article/kurzfilmabend-3-x-kurz-1.html

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik
Grüneburgweg 14
60322 Frankfurt am Main