goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films

 

Ziel des vom DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum jährlich im April veranstalteten Festivals ist es, die Geschichten der östlichen Nachbarn, ihre Bilder und somit ihre Filme einem breiten Publikum in Wiesbaden und Frankfurt zu vermitteln.

Speziell dieser Anspruch besitzt im DFF Tradition, das bis Ende der 80er Jahre im Auftrag der Bundesregierung osteuropäische Filmwochen konzipierte. Mit der Gründung des Festivals im Jahr 2001 durch die ehemalige Instituts-Direktorin Claudia Dillmann (bis September 2017) sollte darüber hinaus ein kultureller Dialog und Austausch initiiert werden.

Der Wettbewerb in den Kategorien Spiel- und Dokumentarfilm fördert und fordert das Filmschaffen Mittel- und Osteuropas. Die aktuellen Produktionen konkurrieren um den von der internationalen Jury vergebenen Preis für den Besten Film (10.000 Euro), den von der Landeshauptstadt Wiesbaden gestifteten Preis für die Beste Regie (7.500 Euro) und den Preis des Auswärtigen Amts (4.000 Euro). Die FIPRESCI-Jury verleiht den Preis der Internationalen Filmkritik. Im Wettbewerb für Experimentalfilm und Videokunst wird der Open Frame Award (5.000 Euro) verliehen. Nachwuchs-Filmemacher haben die Chance auf den goEast Development Award (3.500 Euro) für das beste gepitchte Projekt.

Neben dem Wettbewerb besteht das Filmprogramm zudem aus den Sektionen „Highlights“ mit Publikumserfolgen, „Beyond Belonging“ mit Produktionen zu einem jährlich wechselnden Themengebiet sowie der „Hommage“ an einen bedeutenden Filmschaffenden.

Das umfangreiche Rahmenprogramm aus Branchenveranstaltungen, Vorträgen, Lesungen, Ausstellungen und nicht zuletzt Diskussionsrunden mit Filmschaffenden vernetzt Interessierte aus Filmproduktion, -wirtschaft, -wissenschaft sowie natürlich das Publikum.

Als Gäste empfing goEast bereits namhafte Persönlichkeiten wie Želimir Žilnik, Sergei Loznitsa, Krzysztof Zanussi, Jirí Menzel, Istvan Šzabo, Béla Tarr, Jerzy Stuhr, Kira Muratova und Martin Šulik.

Gefördert wird goEast zu großen Teilen von der Stadt Wiesbaden sowie dem Land Hessen. Die Caligari FilmBühne ist Hauptspielort, als Festivalzentrum dient die Wiesbadener Casino-Gesellschaft; die Vorstellungen in Frankfurt finden im Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum statt.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films
Friedrichstraße 32
65185 Wiesbaden
Telefon +49 (0) 611 2368430
Fax +49 (0) 611 23684349