Literatur im Römer

 

Literatur im Römer - Lesungen und Gespräche zur Frankfurter Buchmesse
Mittwoch, 11. und Donnerstag, 12. Oktober 2017
Beginn: 20 Uhr / Einlass 19.15 Uhr

Die traditionsreichste Literaturveranstaltung Frankfurts präsentiert 16 Autoren und Autorinnen an zwei Tagen zur Frankfurter Buchmesse. Die Moderatoren stellen sie in kurzen Gesprächen dem Publikum vor und geben so einen Überblick über das literarische Herbstprogramm.

Mittwoch, 11.Oktober, 20 Uhr
Theresia Enzensberger „Blaupause“
Paulus Hochgatterer „Der Tag, an dem
mein Großvater ein Held war“
Sabrina Janesch „Die goldene Stadt“
Thomas Lehr „Schlafende Sonne“
Marion Poschmann „Die Kieferninseln“
Michael Roes „Zeithain“
Norman Ohler „Die Gleichung des Lebens“
Jens Steiner „Mein Leben als Hoffnungsträger“
Moderation: Sigrid Löffler, Gerwig Epkes (SWR2)

Donnerstag, 12. Oktober, 20 Uhr
Mirko Bonné „Lichter als der Tag“
Mariana Leky „Was man von hier aus sehen kann“
Robert Menasse „Die Hauptstadt“
Petra Morsbach „Justizpalast“
Sven Regener „Wiener Straße“
Ingo Schulze „Peter Holtz. Sein glückliches
Leben erzählt von ihm selbst“
Uwe Timm „Ikarien“
Frank Witzel „Direkt danach und kurz davor“
Moderation: Cécile Schortmann, Alf Mentzer (hr2-kultur)

Ort: Römerhallen
Eintritt frei

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen      
Römerhallen
Römerberg 23
D 60311 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 212 38589
Fax +49 (0) 69 30725