Literatur im Römer

 

Literatur im Römer - Lesungen und Gespräche zur Frankfurter Buchmesse
Mittwoch, 19. und Donnerstag, 20. Oktober 2016
Beginn: 20 Uhr / Einlass 19.15 Uhr

Die traditionsreichste Literaturveranstaltung Frankfurts präsentiert 16 Autoren und Autorinnen an zwei Tagen zur Frankfurter Buchmesse. Die Moderatoren stellen sie in kurzen Gesprächen dem Publikum vor und geben so einen Überblick über das literarische Herbstprogramm.

Mittwoch, 19. Oktober

Bachtyar Ali „Der letzte Granatapfel“
Emma Braslavsky „Leben ist keine Art, mit einem Tier umzugehen“
Sabine Gruber „Daldossi oder Das Leben des Augenblicks“
Teresa Präauer „Oh Schimmi“
Kathrin Schmidt „Kapoks Schwestern“
Marlene Streeruwitz „Yseut.“
Tommy Wieringa „Dies sind die Namen“
Gisela von Wysocki „Wiesengrund“
Moderation: Sigrid Löffler, Gerwig Epkes (SWR 2)

Donnerstag, 20. Oktober

Helmut Kuhn „Omi“
Thomas Melle „Die Welt im Rücken“
Terézia Mora „Die Liebe unter Aliens“
Katrin Röggla „Nachtsendung“
Eugen Ruge „Follower“
Heinrich Steinfest „Das Leben und Sterben der Flugzeuge“
David Wagner „Ein Zimmer im Hotel“
Leon de Winter „Geronimo“
Moderation: Cécile Schortmann, Alf Mentzer (hr2-kultur)

Ort: Römerhallen
Eintritt frei

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Soziale Netzwerke      
Römerhallen
Römerberg 23
D 60311 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 212 38589
Fax +49 (0) 69 30725