Sonderveranstaltungen

 

Podiumsdiskussionen mit renommierten Regisseuren oder Filmvorträge in Programmkinos: In dieser Rubrik informieren wir Sie über alle aktuellen Film-Specials in der Stadt.

  • Film und Diskussion zum Thema Massenmord im Mal Seh'n Kino

    Im Anschluss an den Film … DANN BIN ICH JA EIN MÖRDER (OmeU) über einen straffrei gebliebenen SS-Mörder am 7. Februar um 11 Uhr im Mal Seh'n Kino folgt eine Diskussion mit Prof. Dr. Walter Manoschek.

    Mehr Informationen
  • Städel-Schüler Andrew de Freitas präsentiert Videoarbeit THE BENDS im Mal Seh'n Kino

    Am 10. Februar (18 Uhr) zeigt der Städel-Schüler Andrew de Freitas seine Videoarbeit THE BENDS im Mal Seh'n Kino.

    Mehr Informationen
  • Psychoanalyse und Film: DANCER IN THE DARK (englische OmU) im Mal Seh’n Kino

    Das Mal Seh’n Kino zeigt am 10. und 24. Februar (jeweils 20 Uhr) in der Reihe Psychoanalyse und Film Lars von Triers DANCER IN THE DARK (englische OmU) (2000) mit einer psychoanalytischen Interpretation und Diskussion im Anschluss.

    Mehr Informationen
  • Filmemacher präsentieren Südafrika-Dokumentation im Orfeos Erben

    Silke Schranz und Christian Wüstenberg, die Regisseure von "Südafrika - Der Kinofilm", stellen ihren Dokumentarfilm am 11. Februar 2016 (20 Uhr) im Orfeos Erben vor.

    Mehr Informationen
  •  
    Städel Rundgang: Filmvorstellungen im Deutschen Filmmuseum

    Zum einmal jährlich stattfindenden Rundgang der Städelschule gehört auch ein Filmprogramm, das im Kino des Deutschen Filmmuseums gezeigt wird. Kurzfilme aller Klassen der Städelschule werden vom 12. bis 14. Februar mehrmals täglich im Block präsentiert. Der Eintritt ist frei.

    Mehr Informationen
  • Erotisches Kino zum Valentinstag

    Am Vorabend des Valentinstags präsentiert das Filmkollektiv Frankfurt ein knisterndes Doppelprogramm: Am Samstag, 13. Februar 2016 um 20 Uhr klärt die Doku-Komödie IS THERE SEX AFTER DEATH? (USA 1971) über allerlei nackte Tatsachen auf, um 22.30 Uhr werden historische Amateur-Sexfilme aus den 1930er bis 1950er Jahren gezeigt. Die Veranstaltung findet statt im Kunstverein Familie Montez in der Honsellbrücke.

    Mehr Informationen
  • Produzent Daniel Zuta präsentiert IPU - A FAREWELL TO FOOLS im Filmforum Höchst

    Am Dienstag, 1. März (20.30 Uhr) ist der Produzent Daniel Zuta mit seinem von Bogdan Dreyer inszenierten, mit Gérard Depardieu und Harvey Keitel hochkarätig besetzten Spielfilm IPU - A FAREWELL TO FOOLS (2013) zu Gast im Filmforum Höchst.

     

    Mehr Informationen
Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Soziale Netzwerke