Kulturprogramm 25 Jahre Tag der Deutschen Einheit

 

Kulturprogramm in der Paulskirche zu 25 Jahre Deutsche Einheit

Paulskirche: Projektion \"Wortfusion\": Abbildung Wortfusion © Peter Zizka/Atelier Markgraph

Die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit fanden in diesem Jahr in Frankfurt am Main statt. Das Kulturamt und zahlreiche Kultureinrichtungen nahmen das 25-jährige Jubiläum zum Anlass, die Wiedervereinigung aus unterschiedlichen künstlerischen Perspektiven zu betrachten. Die Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste Frankfurts konnten Veranstaltungen aus den Bereichen Literatur, Bildende Kunst, Musik, Theater oder auch Tanz besuchen.

Broschüre \"Kulturprogramm 25 Jahre Tag der Deutschen Einheit\" Kulturamt der Stadt Frankfurt am MainBilder zur Einheit: Breschnew/Honecker, Berlin Ost, 1979, Foto: Barbara Klemm/F.A.Z.

Die Bilder der Fotografin Barbara Klemm im Stadtraum konfrontierten den arglosen Passanten mit Szenen aus der Zeit der Wende. Als Kunst im öffentlichen Raum luden sie den interessierten Betrachter zu einem zeitgeschichtlichen Spaziergang durch Frankfurt ein. Historisch-symbolisch aufgeladen war auch die Veranstaltungsreihe in der Paulskirche: Hier lasen namhafte Schriftsteller aus ihren Wenderomanen, das Ensemble Modern folgte den Spuren der deutsch-deutschen Geschichte bei einem Lesungskonzert. Am Eröffnungsabend untersuchten Künstlerinnen und Künstler, inwiefern sich die Inhalte und Fragestellungen in der zeitgenössischen Kunst mit und seit der Wiedervereinigung verändert haben.