"Michael Schuster - Wieder Sehen" vom 22. November 2017 bis 6. Januar 2018 im KunstRaum Bernusstraße

 

Wieder Sehen - Bilder tauchen auf, dringen ins Bewusstsein. Bilder verschwinden wieder, sind scheinbar weg. Doch sie sind gespeichert. Bilder, in der Vorstellung, innere Bilder. Ein Kommen und Gehen. In der Zwischenzeit entsteht Erinnerung. Der Moment, das Bild, aus der Nähe betrachtet, verändert sich in der Ferne. Ein ständiges Entstehen und Werden, aber auch ein Vergehen und bei jedem Erinnern verändert sich das Bild, da Zeitpunkt und Kontext Einfluss nehmen. Jedes wieder sehen wird damit auch immer eine neue Begegnung.

Der Ausgangspunkt der Arbeiten von Michael Schuster sind Fotografien aus dem privaten Umfeld. Schnappschüsse und Momentaufnahmen entnommen aus Familienalben verwandelt er vom Privatem ins Allgemeine und macht einen vergangenen Zeitpunkt neu erlebbar. Die filigranen Arbeiten sind aus getrocknetem und gepresstem Laub.

In einer Kabinettausstellung in der Bibliothek zeigt Detlef Waschkau neue größere und kleinere Papierarbeiten, die in New York während eines Aufenthaltes in Verbindung mit seiner vielbeachteten Ausstellung im Deutschen Generalkonsulat entstanden sind. Die Faszination für die einmalige Architektur ist in jedem der Blätter zu spüren.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen      
KunstRaum Bernusstrasse
Bernusstraße 18
D 60487 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 977836-56
Fax +49 (0) 69 977836-57