"Jörg Ernert: STAGE DOOR" vom 27. Oktober bis 22. Dezember 2017 in der Galerie Rothamel

 

„Im Januar 2016 begann ich, mich mit den Bühnen des Leipziger Opernhauses zeichnerisch auseinanderzusetzen. Die gewaltigen Dimensionen wirken einschüchternd, fensterlose Hallen, die vom Kunstlicht beatmet werden. Die Wandelbarkeit dieses Ortes interessiert mich.

Es sind nicht nur die ständigen Licht- oder Kulissenwechsel, auch die Einsamkeit, bevor Künstler den Bühnenraum bespielen. Erstaunlich, wie nur ein Tänzer oder Sänger durch seine mitreißende Energie diese Leere ausfüllen kann, die Wände zum Klingen bringt, den Raum formt. Die szenischen Proben, in denen noch formbare Massen auf konkrete Konzepte stoßen, sind Futter für meine Bildwelten.

Oft liegt mein Focus auf dem Dahinter, dem von-der-Seite-Schauen. Nicht der Standpunkt des Regisseurs, nicht die Sichtachse des Publikums, nicht die fertigen Produktionen, sondern die Stage Door – die Tür zu dem geheimnisvollen Arbeitsplatz Bühne interessiert mich. Die Bleistifte sind gespitzt, mehrere Ebenen eröffnen sich, ein Stück im Stück beginnt.“
Jörg Ernert

Seit 2012 bekleidet Jörg Ernert eine Professur für Malerei, Zeichnung und Komposition an der HGB Leipzig.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen      
Galerie Rothamel Frankfurt
Fahrgasse 17
D 60311 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 21976691
Siehe auch: