Katholisches Filmwerk

 

Hauptaufgabe des 1953 gegründeten und seit 1972 in Frankfurt ansässigen Katholischen Filmwerks ist es, den Markt auf Produktionen hin zu beobachten, die für die Bildungs- und Medienarbeit relevante sein können. Zudem werden nichtgewerbliche Vertriebslizenzen angekauft, Kopien und medienpädagogisches Begleitmaterial erstellt.

Mit den Stichworten Marktbeobachtung, Sichtung, Lizenzankauf, Herstellung des Ausgangsmaterials und Redaktion des Begleitmaterials lassen sich die Aufgaben des Programmbereichs AV-Medien umschreiben.

In Kontakt mit Filmhochschulen, Redaktionen der Sendeanstalten und freien Produzenten, durch den Besuch der einschlägigen Filmfestivals und mittels kontinuierlicher Beobachtung des Fernsehprogramms verschaffen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Überblick über den aktuellen Stand des Filmmarktes. Interessante Programme werden in bewährter Zusammenarbeit mit den Gremien Programmbeirat und Sachausschuß Kurzfilm gesichtet und für den Lizenzankauf empfohlen.

Neben der Info-Broschüre KFW-TOTALE erscheint alle zwei Jahre ein Gesamtkatalog, der einen Überblick über die lieferbaren Filme gibt.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Soziale Netzwerke            
Katholisches Filmwerk
Ludwigstraße 33
D 60327 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 97 14 36 12
Fax +49 (0) 69 97 14 36 13